Shop    Wissensdatenbank    Pflanzenpflege    Mangelerscheinungen bei Pflanzen    Eisenmangel bei Pflanzen


Eisenmangel bei Pflanzen

Eisenmangel bei Pflanzen
Geschrieben von Han van der Kooij | Letzte Aktualisierung: 03.08.2022

Ein Eisenmangel bei Pflanzen schadet jeder Kultur erheblich, denn Eisen (Fe) ist ein essentieller Mikronährstoff für jede Pflanze. Beispielsweise ist dieses Element bei der Bildung von Chloroplasten notwendig, das eine sehr wichtige Funktion im Prozess der Photosynthese hat. Darüber hinaus spielt Eisen eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der Wachstumspunkte in den Wurzeln der Pflanze. Eisen neigt dazu, sich schnell abzulagern, was bedeutet, dass die Pflanze nicht ausreichend für ein gesundes Wachstum damit versorgt wird. In diesem Artikel gibt unser Spezialist eine Reihe von Tipps, um einem Eisenmangel bei Pflanzen vorzubeugen.



Ursachen für einen Eisenmangel bei Pflanzen

Ein Eisenmangel tritt bei Pflanzen recht schnell auf, da das Element Eisen in der Wurzelumgebung oder in Lösungen nicht so stabil ist. Diese Stabilität von Eisen ist abhängig vom pH-Wert des Bodens, des Substrats oder des Wassers, in dem es anzutreffen ist. Wenn der Pflanze eine falsche Eisenart verabreicht wird, kann sie also eingehen. 

Eisenmangel bei Pflanzen tritt hauptsächlich bei einem hohen pH-Wert über 6,5 auf, kann aber auch bei einer hohen Konzentration von Kalk oder Phosphat auftreten. Ein Überschuss an Kupfer, Mangan, Magnesium oder Zink behindert die Eisenaufnahme, was zu einem Eisenmangel führen kann. Darüber hinaus sind die Wurzeltemperatur und eine hohe Luftfeuchtigkeit Faktoren, die stets überwacht werden müssen, um eine ordnungsgemäße Absorption von Eisen zu gewährleisten.
Schließlich können Eisenchelate durch UV-Licht abgebaut werden, da dieses Licht alle organischen Bestandteile abtötet.
 

Folgen eines Eisenmangels bei Pflanzen

Ein Eisenmangel bei Pflanzen ist an der hellgrünen, gelben oder sogar weißen Färbung der jungen Blätter oder am Absterben der Blätter zu erkennen. Zudem wir ein grünliches Muster entlang der Blattadern sichtbar. Eine zu niedrige Konzentration des Nährstoffs Eisen kann eine verminderte Entwicklung der Wurzelumgebung und eine Wachstumshemmung der Pflanze verursachen. Bei der Feststellung eines Eisenmangels bei Pflanzen sollte daher umgehend reagiert werden.


Symptome von Eisenmangel bei Pflanzen

  • Chlorose (Hellgrüne, gelbe oder weiße Verfärbung zwischen den Adern der jungen Blätter)
  • Grüne Blattadern
  • Wachstumshemmung
  • Absterben und Abfallen der Blättern
  • Kleine und blasse Blüten
Manchmal wird ein Eisenmangel bei Pflanzen mit einem Magnesiummangel verwechselt, da die Symptome sich ähneln. Einen Eisenmangel kann man jedoch auch weiter oben an der Pflanze erkennen. 

Eisenmangel bei Hibiskus-Pflanzen
Bild: Eisenmangel


Eisenmangel bei Pflanzen verhindern

Ein Eisenmangel tritt häufig bei hohen Phosphorgaben und Aufkalkung auf. 

Ein Eisenmangel ist für Pflanzen äußerst schädlich. Es können jedoch vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, um einen Eisenmangel in der Kultur zu verhindern. 
Das Wichtigste ist, ein Eisenchelat zu nutzen. Ein Chelat ist ein organisches Element, das das Eisen umschließend festhält. Dadurch bleibt die Lösung stabil, so dass sie sich nicht absetzt und somit für die Pflanze besser verfügbar bleibt. 
Nach der Zubereitung der Düngerlösung ist das Schließen des Deckels ein wichtiger Punkt, um zu verhindern, dass UV-Licht das Eisenchelat abbaut. 
Wenn kein Eisenchelat verwendet wird, ist es wichtig, den pH-Wert im Wasser genau zu kennen. Denken Sie daran, dass neben dem pH-Wert im Wasser auch der pH-Wert in der Wurzelumgebung variieren kann und die Eisenart dagegen resistent sein muss. 


Eisenüberschuss bei Pflanzen

Es kann auch ein Eisenüberschuss in der Pflanze entstehen. Hierbei verfärben sich die Blätter oft braun und werden fleckig. Dieser ist aber eher selten. Ein Eisenüberschuss verhindert die Aufnahme von Mangan




Weitere Informationen zu Eisenmangel bei Pflanzen?

Haben Sie Fragen zu Eisenmangel bei Pflanzen oder einer anderen Mangelerscheinung? Oder wünschen Sie eine individuelle Beratung? Dann nehmen Sie Kontakt mit einem unserer Pflanzenpflegespezialisten auf oder stellen Sie Ihre Frage über das nachstehende Formular. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden - werktags garantiert innerhalb von 24 Stunden.







Han van der Kooij Über Han van der Kooij

Han van der Kooij, Düngemittelspezialist bei Royal Brinkman, versteht den Kunden wie kein anderer. Nachdem er selbst mehr als 26 Jahre lang Gärtner war, weiß er, worum es geht und was auf die Gärtner zukommt. Seine eigenen Wissenserfahrungen in einen Ratschlag umzusetzen, der den Anbaubetrieben hilft, ist etwas, das er an seiner Arbeit liebt. "Wenn ich sehe, dass das gute Ergebnisse bringt, dann bin ich zufrieden."