Wie wählt man den richtigen Hochdruckreiniger?

Wie wählt man den richtigen Hochdruckreiniger?Gewächshausbetriebe verwenden häufig einen Hochdruckreiniger zur Reinigung von Gewächshausfassaden, Böden und Dachrinnen sowie Maschinen. Mit einem Hochdruckreiniger können Sie hartnäckige Verschmutzungen einfach und schnell entfernen; viel effizienter als mit der Hand. Es gibt verschiedene Typen von Hochdruckreinigern mit jeweils unterschiedlichen Vorteilen und Anwendungen. Aber wie wählt man den richtigen Hochdruckreiniger? Unser Spezialist erklärt es Ihnen. 

Arbeitsdruck

Der Arbeitsdruck eines Hochdruckreinigers wird in bar angegeben. Je höher der Arbeitsdruck, desto stärker der Wasserstrahl und desto stärker die Reinigungskraft des Gerätes. Bei den meisten Hochdruckreinigern ist es möglich, den Arbeitsdruck manuell einzustellen. Der erforderliche Arbeitsdruck ist abhängig vom zu reinigenden Material. Die folgende Tabelle zeigt, welcher Arbeitsdruck für die Reinigung verschiedener Materialien am besten geeignet ist.

MaterialErforderlicher Arbeitsdruck
Werkzeuge
100-120 bar
Fahrzeuge und Maschinen
110-120 bar
Rinnen, Rohre und Kanalisation
120-140 bar
Gewächshausfassade
120-140 bar
Beton und Stein
110-170 bar
Mauerwerk
140-170 bar
* Je nach Oberfläche und Verschmutzungsgrad

Wasserabgabe

Die Wasserabgabe des Hochdruckreinigers gibt an, wie viel Wasser die Maschine pro Stunde verbraucht. Wenn Sie die Wasserabgabe verschiedener Hochdruckreiniger vergleichen wollen, dann ist der Hochdruckreiniger mit der höchsten Wasserausbeute bei gleichem Druck der Hochdruckreiniger mit der größten Reinigungsleistung. 

Warmwasser oder Kaltwasser

Eine wichtige Wahl beim Kauf eines Hochdruckreinigers ist die Wahl einer Anwendung mit heißem oder kaltem Wasser. Ein Kaltwasser-Hochdruckreiniger eignet sich besonders zum Entfernen von nicht anhaftendem Schmutz wie Staub, Moos und Erde. Klebriger Schmutz kann auch mit einem Kaltwasser-Hochdruckreiniger entfernt werden, aber das dauert viel länger als mit einem Heißwasser-Hochdruckreiniger. Heißes Wasser hat auch eine bakterizide Wirkung (wenn Sie das Wasser ausreichend erhitzen lassen). Oberflächen, die mit warmem Wasser gereinigt wurden, haben auch eine kürzere Trocknungszeit, so dass Sie schneller wieder an die Arbeit gehen können. 

Hinweis: Nicht jeder Hochdruckreiniger erwärmt das Wasser selbst. In diesem Fall sollten Sie den Hochdruckreiniger an einen Warmwasseranschluss anschließen. Bitte beachten Sie dies. 

Reinigungsmittel

Nicht jeder Hochdruckreiniger ist für den Einsatz von Reinigungs- oder Desinfektionsmitteln geeignet. Wenn Sie diese Anwendungsmöglichkeit wünschen, ist es wichtig, dass Sie diese beim Kauf eines Hochdruckreinigers berücksichtigen. 

Düsen und Aufsätze

Beim Kauf eines Hochdruckreinigers ist es auch wichtig, dass Sie die richtigen Düsen und Aufsätze kaufen. Diese verschiedenen Zubehörteile bieten einen anderen Radius und damit eine andere Form und einen anderen Reinigungsgrad. 

Schlauchaufroller

Hochdruckreiniger für den Gartenbau sind in der Regel mit einer großen Schlauchmenge ausgestattet, so dass Sie große Flächen von einer Wasserstelle aus reinigen können. Mit einer elektrischen Schlauchtrommel kann Ihnen ein großer Teil der schweren Zugarbeiten an Schläuchen abgenommen werden. 

Michael Visser
Fragen zur Auswahl des richtigen Hochdruckreinigers
Haben Sie Fragen zur Auswahl des richtigen Hochdruckreinigers für Ihre Situation  oder wünschen Sie eine individuelle Beratung? Dann wenden Sie sich an den Produktspezialisten Michael Visser oder stellen Sie Ihre Frage über das untenstehende Formular.


Ähnliche Artikel
- Häufig gestellte Fragen an unsere Spezialisten