Persönliche Beratung von Spezialisten Über 30.000 Artikel 1% Online-Rückvergütung
Warenkorb
0
progress indicator
Hinzufügen…
Der Webshop für den professionellen Gärtner
Shop    Wissensdatenbank    Verpackung und design    Was ist PCR Plastik?


Was ist PCR-Plastik?

PCR plastik
Geschrieben von Martin Meuldijk | Letztes update am 09-07-2019


PCR-Kunststoff, der für Post-Consumer-Recycled-Kunststoff steht, ist ein Kunststoff, welcher aus Abfall vom Verbraucher hergestellt wird. Dabei handelt es sich um Abfälle, die vom Endkunden produziert werden, wie z.B. Grünabfälle, Papierabfälle und Kunststoffverpackungen, die in Behälter geworfen werden. Verbraucher-Abfall ist der weltweit größte Abfallstrom. Deshalb sind wir ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, diesen Abfallstrom zu minimieren, aber auch nach Herangehensweisen, diesen zu neuen Produkten zu verarbeiten. Ein Beispiel dafür sind Töpfe und Behälter aus PCR-Kunststoff. In diesem Artikel werden Ihnen unsere Spezialisten mehr über PCR-Kunststoff und die zahlreichen Vorteile dieses Materials erzählen.
 


Der Unterschied zwischen Konsumenten-Abfall und Industrieabfall

PCR-Kunststoff ist im Gartenbau noch ein relativ neues Konzept. Wussten Sie jedoch, dass alle im niederländischen Gartenbau verwendeten Töpfe und Behälter derzeit bereits zu 75% aus recyceltem Material bestehen? Häufig handelt es sich bei diesem recycelten Material nicht um Abfälle vom Endverbraucher, sondern um industrielle Abfälle. Dabei handelt es sich um Abfälle aus den Industriebetrieben, die zu neuen Produkten recycelt werden. Denken Sie an Materialien, die auf dem Boden der Fabrik landen, wie z.B. Garnituren, aber auch an Materialien mit einem Produktionsfehler.
 
Der Unterschied zum Konsumenten-Abfall besteht darin, dass industrielle Abfälle nicht vom Verbraucher, sondern vom Hersteller stammen. Viele Unternehmen recyceln bereits industrielle Abfälle im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Kosteneinsparungen. Abfälle von Verbrauchern hingegen werden bei weitem nicht immer recycelt. PCR-Kunststoff ist daher eine Möglichkeit, Verbraucher-Abfälle zu recyceln und so Haushaltsabfall in neue Produkte umzuwandeln. 
 


PCR-Kunststoff

Ein großer Teil der gesamten Verbraucher-Abfälle besteht aus Kunststoffverpackungen. Dieses Material wird zunehmend zu PCR-Kunststoff recycelt, aus dem wiederum alle Arten von Produkten wie Gläser, Behälter und Verpackungsmaterialien hergestellt werden können. Die Zusammensetzung von PCR-Kunststoff variiert je nach Produkt, aber in den meisten Fällen bestehen mindestens 95% davon aus Endverbraucher-Abfällen. Einige Hersteller liefern sogar Töpfe und Behälter, die aus 100% PCR-Kunststoff bestehen. 
 
 

Die Vorteile von PCR-Kunststoff

Der Hauptvorteil von PCR-Kunststoff besteht darin, dass es ein robustes Material ist. Bei der Herstellung von PCR-Kunststoffen sind keine fossilen Rohstoffe nötig, das Material wird komplett aus Abfall hergestellt. Auf diese Weise trägt es auch, im Gegensatz zu anderen Kunststoffen, zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen bei.
Ein weiterer Vorteil von PCR-Kunststoff ist, dass er nach Gebrauch wiederverwertet werden kann. Mit anderen Worten, es ist ein kreisförmiges Material. 
 


Die Nachteile von PCR-Kunststoff

Neben den Vorteilen hat der PCR-Kunststoff auch eine Reihe von Nachteilen. So darf beispielsweise aus Gründen der Lebensmittelsicherheit PCR-Kunststoff nicht in der Lebensmittelindustrie verwendet werden und ist daher nicht für Verpackungsmaterialien für den Gemüse- oder Obstanbau geeignet. Auch für Verpackungen aus PCR-Kunststoff ist es derzeit nicht möglich, eine UN-Kontrolle zu erhalten.
Darüber hinaus kann PCR-Kunststoff nicht in jeder Farbe hergestellt werden. Zum Beispiel ist es schwierig, einen transparenten Topf herzustellen, da er aus verschiedenen Kunststoffabfällen hergestellt wird. Berücksichtigen Sie dies also bei der Betrachtung von PCR-Kunststoff. Unsere Spezialisten können Sie diesbezüglich selbstverständlich beraten. 
 
 
 

Fragen zum PCR-Kunststoff


Haben Sie Fragen zu PCR-Kunststoff und seinen Möglichkeiten? Bitte kontaktieren Sie einen unserer Produktspezialisten, Martin Meuldijk, über das untenstehende Kontaktformular. Sie erhalten so schnell wie möglich eine Antwort - werktags sogar innerhalb von 24 Stunden.










Martin Meuldijk Über Martin Meuldijk

Martin Meuldijk verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Gewächshaus-Gartenbau, sowohl national als auch international. Seit 2016 arbeitet er bei Royal Brinkman als Produktspezialist zu den Themen Kulturwechsel und Serviceartikel. Er hilft den Produzenten gerne, das Beste aus ihrem Pflanzenanbau herauszuholen. Sein Ansatz? "Tu, was du sagst und sag, was du tust: Das ist mein Motto. Deshalb halte ich es für sehr wichtig, immer gute und ehrliche Ratschläge zu geben".






Do not delete this link