AC-Folie: Was Sie beim Kauf einer AC-Folie beachten müssen

AC-Folie
  • AC-Folie steht für Anti-Kondensationsfolie
  • Es handelt sich um eine behandelte Folie, die dafür sorgt, dass das Kondensat über die Oberfläche der Folie abfließt. 
  • Die Feuchtigkeit haftet an der Folie, so dass sich kaum Tröpfchen bilden und somit keine Tropfen in die Pflanzen gelangen können. 
  • In den letzten Jahren hat der Einsatz von AC-Folie im Gemüseanbau zugenommen, um ein wärmeres Gewächshausklima für die Jungpflanzen zu schaffen. 
  • AC-Folie führt zu weniger Lichtverlust als bewegliches Schattiergewebe. 

Bestimmen Sie die gewünschte Breite Ihrer AC-Folie

Der erste Schritt beim Kauf einer AC-Folie ist die Bestimmung der gewünschten Breite der Folie. Dies hängt von den Maßen des Gewächshauses ab. Die Rollen AC-Folie können in verschiedenen Standardbreiten geliefert werden: 175 - 200 - 250 - 250 - 330 - 330 - 330 - 350 - 425 - 480 - 530 - 580 - 680cm. Bitte beachten Sie, dass es immer eine kleine Überlappung zwischen den verschiedenen Streifen geben muss, damit Sie die AC-Folie später zusammenheften können. Achten Sie darauf, dass Sie auf beiden Seiten mindestens 5-10 Zentimeter AC-Folie übrig haben. Vergessen Sie nicht, Ihre AC-Folie für den Giebel zu bestellen. Planen Sie dafür zusätzlich 2 Meter auf jeder Seite des Gewächshauses ein.

Perforation bei AC-Folien

Je größer eine Pflanze wächst, desto mehr Feuchtigkeit produziert sie. Um sicherzustellen, dass diese Feuchtigkeit ausreichend abgeführt werden kann, empfiehlt es sich, die AC-Folie mit genügend Perforationen zu versehen. Für Tomaten wird häufig ein Lochmuster von 5 x 5 Zentimetern verwendet. Bei Paprika und Gurke sind es in der Regel 10 x 10 Zentimeter. Sie können sich auch für AC-Folien mit variablem Stanzmuster entscheiden.

Um mehr Wärme an den Kaltfassaden zu erhalten, können Sie auf die Perforation der ersten und letzten 10 Meter einer Bahn AC-Folie verzichten. Für eine maßgeschneiderte Beratung können Sie sich selbstverständlich an unseren Spezialisten wenden.
 

Ausreichender Durchsatz

Die AC-Folie muss an der Stelle des Auffangrohrs so weit durchhängen, dass die Kondensattropfen am tiefsten Punkt der AC-Folie (d. h. am Rohr) herunterfallen und nicht auf die Pflanzen gelangen können. Legen Sie die Pflanzendrähte oberhalb der Rinne auf den unteren Gitterträger. Achten Sie darauf, dass die AC-Folie etwa alle 160 Zentimeter auf einem Drahtbett aufliegen kann.

Die richtige Schnur für Ihre AC-Folie

Wenn Sie die AC-Folie tatsächlich einziehen wollen, ist es wichtig, dass Sie das richtige Seil verwenden. Beim Einziehen der AC-Folie wird eine enorme Kraft auf das Seil ausgeübt. Deshalb sollten Sie ein dickes und starkes Seil mit hoher Bruchkraft verwenden. Gripolene ist ein sehr geeigneter Seiltyp. Achten Sie auch darauf, dass Sie das Seil fest mit der AC-Folie verbinden. Rollen Sie die AC-Folie in einen Trichter und wickeln Sie das Seil fest um den Trichter, so dass es sich beim Ziehen nicht lösen kann.

 

Einseitige oder doppelseitige AC-Folie

Wenn Sie einseitige AC-Folie verwenden, ist es auch wichtig, dass Sie sich genau anschauen, wie Sie den Folie ausbringen können. Die Seite mit Anti-Kondensations-Wirkung muss sich auf der Unterseite befinden. Bei der Verwendung von doppelseitiger AC-Folie muss darauf nicht geachtet werden: Beide Seiten der Folie haben eine Anti-Kondensations-Wirkung.

AC-Folie anbringen

Wenn Ihre AC-Folie zum ersten Mal angebracht wird, legen Sie die Folie mit Hilfe eines Rohrschienenwagens über die Pflanzendrähte. Befestigen Sie in diesem Fall auch ein Seil am Ende der AC-Folie. Wenn Sie die AC-Folie nach einigen Monaten entfernen, ziehen Sie das Seil automatisch über die Pflanzendrähte, so dass Sie beim nächsten Mal keinen Rohrschienenwagen benötigen und Ihre AC-Folie leichter eingezogen werden kann.

Manueller oder mechanisches Ziehen der Folie

Das Anbringen und Entfernen der AC-Folie kann manuell oder mechanisch erfolgen. Manuelle Handhabung der AC-Folie ist jedoch eine sehr schwere und arbeitsintensive Aufgabe. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Unternehmen dafür, AC-Folien mit Maschinen anzubringen oder zu entfernen.


Vernieten

Nach dem Anbringen vernieten sie die AC-Folie. Indem Sie die Bahnen vernieten, können Sie verhindern, dass kalte Luft unter die AC-Folie dringt und zu Kältestürzen führt. Halten Sie beim Vernieten die zuvor erwähnte Überlappung von 5-10 Zentimetern fest. Zum Vernieten können Sie eine einfache Tackerzange verwenden.

Martin MeuldijkFragen zur AC-Folie
Haben Sie Fragen zum Kauf und zur Rücknahme einer AC-Folie oder wünschen Sie eine individuelle Beratung? Dann wenden Sie sich an den Produktspezialisten Kulturwechsel Martin Meuldijk oder stellen Sie Ihre Frage über das untenstehende Formular.





Kontaktformular


Änliche Artikel zum Thema AC-Folie
- Welche Folie ist für Sie am besten geeignet?
- Stufenplan: Ein reibungsloser Kulturwechsel in 10 Schritten
- Häufig gestellte Fragen an unsere Spezialisten