Persönliche Beratung von Spezialisten Über 30.000 Artikel 1% Online-Rückvergütung
Warenkorb
0
progress indicator
Hinzufügen…
Der Webshop für den professionellen Gärtner
Logo image

Basamid Granulat 20 kg

Do not delete this link

Basamid Granulat 20 kg

Artikel-Nr. 185000260

Möchten Sie Ihre persönlichen Preise sehen? Dann können Sie sich einfach einloggen.

Haben Sie noch keinen Zugang? Sie können binnen 1 Minute einen Account anfragen.

kg
Sack = 20 kg
An Arbeitstagen reagiert Ihr fester Ansprechpartner innerhalb von 24 Stunden. Royal Brinkman liefert nicht an Privatpersonen oder Betriebe außerhalb der grünen Branche.

Zulassung

Zulassungsnummer Abverkaufsfrist Aufbrauchfrist
0
00A117-00 0 30.11.2024 30.11.2025

Beschreibung

Basamid Granulat
Basamid Granulat ist ein Bodendesinfektionsmittel in Granulatform und enthält den Wirkstoff Dazomet. 

Wirkungsweise von Basamid Granulat

  • Dazomet erzeugt bei Kontakt mit feuchtem Boden durch Hydrolyse das wirksame Methylisothiocyanat (MITC).
  • Diese Verbindung durchdringt in seiner gasförmigen Phase aufwärtsgerichtet den Boden und wirkt dabei gegen schädliche Bodenorganismen (Insekten, Nematoden, Pilze) und keimende Unkräuter. 
  • Bodenorganismen zersetzen MITC in unbedenkliche Moleküle (Nährstoffe).

Bodenvorbereitung Basamid Granulat

  • Für eine optimale Wirkung muss die Bodentemperatur bei der Anwendung in einer Tiefe von 10 cm zwischen 15 und 25°C liegen.
  • Nur bei optimaler Bodenfeuchte verwandelt sich das Granulat in Gas.
  • Wenn die Unkrautsamen bereits in einem keimbereiten Zustand sind, wirkt das Mittel am besten.
  • Ist zu wenig Wasser im Boden, dauert die Umsetzung des Wirkstoffs zu lang, ist zu viel Wasser da, kann das Gas den Boden nicht durchdringen.
  • Eine Bodenfeuchte, die den idealen Aussaatbedingungen entspricht, ist für die Basamid-Anwendung optimal.
  • Der Boden muss bereits 10 Tage vor der Anwendung in der geplanten Einarbeitungstiefe (10 – 20 cm) in einen saatfertigen (feinkrümeligen, gut belüfteten) Zustand gebracht werden.
  • Dieser Bodenzustand muss bis zum Anwendungstermin gehalten werden.
  • Dies erleichtert die Durchdringung des Bodens mit dem gasförmigen Wirkstoff (MITC).
  • Steine etc. vorab entfernen und Pflanzenreste bzw. Ernterückstände vorab einarbeiten.
  • Keine Ausbringung von organischen Substanzen (z.B. Kompost, Stallmist, Stroh, Dünger) auf der Fläche ab 1 Monat vor der Anwendung (Absorption Wirkstoff).

Empfehlungen zum Nachbau von Folgekulturen
Bei Folgekulturen, die nicht Bestandteil der Zulassung sind: 

  • Einhaltung einer 5-monatigen Wartezeit zwischen der Anwendung des Produktes und dem Anbau der Folgekultur.

Bei Folgekulturen, die Bestandteil der Zulassung sind:

  • Einhaltung der festgelegten Zeiträume zur Abdeckung mit Plastikfolie.
  • Einhaltung einer 1-wöchigen Belüftungszeit des Bodens nach Entfernung der Plastikfolie.
  • Durchführung einer flachgründigen Bodenbearbeitung (5 – 10 cm) nach der Belüftungszeit.
  • Erfolgreiche Durchführung eines Kressetests ohne Symptome vor dem Pflanzen bzw. der Aussaat.

Pflicht sind:

  • Kressetest.
  • Barrierefolie.
  • Schutzausrüstung.
  • Sicherheitsabstand und Sperrzone.

Pflanzenschutzmittel und Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Dieses Produkt ist zur Anwendung auf landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen vorgesehen. Ein Einsatz auf sonstigen Freilandflächen („Nichtkulturland“, insbesondere befestigte Wege und Plätze bzw. Flächen für die Allgemeinheit) ist ohne Genehmigung nicht erlaubt.

Do not delete this link