Persönliche Beratung von Spezialisten Über 30.000 Artikel 1% Online-Rückvergütung
Warenkorb
0
progress indicator
Hinzufügen…
Der Webshop für den professionellen Gärtner
Do not delete this link

Minierfliege bekämpfen

Eine Minierfliege ist ein zweiflügeliges Insekt. Es gibt drei häufige Arten von Minierfliegen. Die Minierfliege verursacht Saugschäden im Blatt. Die weibliche Minierfliege bohrt sich zudem ins Blatt, um Eier zu legen. Royal Brinkman bietet eine breite Palette von Pflanzenschutzmitteln zur Bekämpfung der Minierfliege an. Sehen Sie sich daher unbedingt das große Angebot zur Bekämpfung der Minierfliege an!
3 Produkte gefunden
 BezeichnungPreis je Einheit  MengeBestelleinheit
DACNUcontrol [500/Flasche]
210103339
Preis je Einheit:
Flasche
DIGLYcontrol [250/Flasche] (AB2)
210102464
Preis je Einheit:
Flasche
Introbox Nützlinge
210306908
Preis je Einheit:
Stück
Ergebnisse 1-3 von 3
Anzeigen
Do not delete this link

Arten der Minierfliege

Die am häufigsten vorkommenden Arten der Minierfliege sind die Floridamine Minierfliege (Liriomyza trifolii), die südamerikanische Minierfliege (Liriomyza huidobrensis) und die Tomatenblattminierfliege (Liriomyza bryoniae). Alle drei Minierfliegenarten kommen in verschiedenen Kulturen auch in Deutschland vor. Die Minierfliege kann mit biologischen und chemischen Pflanzenschutzmitteln bekämpft und kontrolliert werden.

Minierfliege bekämpfen mit biologischen Pflanzenschutzmitteln

Die Minierfliege kommt hauptsächlich bei Zierpflanzen vor und verursacht direkte Saugschäden an den Blättern. Neben den Saugschäden sind die für die Minierfliege typischen Fraßgänge im Blatt sichtbar. Besonders die Larven der Minierfliege fressen diese Gänge in das Blatt. Wenn die Larven wachsen, werden die Gänge im Blatt breiter. Es ist daher sehr wichtig, die Minierfliege rechtzeitig zu bekämpfen, um weitere kosmetische Schäden zu verhindern. Aufgrund des begrenzten Angebots an chemischen Pflanzenschutzmitteln wird die Minierfliege zunehmend biologisch bekämpft. Außerdem schenken Landwirte weltweit dem integrierten Pflanzenschutz immer mehr Aufmerksamkeit. Biologische Mittel, die zum Bekämpfen der Minierfliege zur Verfügung stehen sind z. B:

  • Die Schlupfwespe Diglyphus isaea kann kurativ gegen die Minierfliege eingesetzt werden und ernährt sich hauptsächlich von den Larven des ersten und zweiten Stadiums der Minierfliege.
  • Dacnusa siberica wird ebenfalls kurativ eingesetzt und parasitiert die Minierfliege, indem sie ein Ei in die Larve der Minierfliege legt. 

Neben der biologischen Schädlingsbekämpfung können Sie die Minierfliege auch mit chemischen Pflanzenschutzmitteln bekämpfen, was zu einem integrierten Pflanzenschutzansatz führt. 

Durch den Einsatz von Signalrollen und -platten kann die Minierfliege bereits im Frühstadium erkannt werden. Die Minierfliege kann mit Hilfe der Schlupfwespe biologisch bekämpft werden. Die Schlupfwespe ist der natürliche Feind der Minierfliege. Es gibt zwei Arten von Schlupfwespen, mit denen man die Minierfliege bekämpfen kann. Hier erfahren Sie, welche Schlupfwespen zur biologischen Bekämpfung der Minierfliege eingesetzt werden können.

Minierfliege bekämpfen mit chemischen Pflanzenschutzmitteln

Für die chemische Kontrolle der Minierfliege sind mehrere Mittel erlaubt. Für einen Überblick über alle zugelassenen Mittel für Ihre Kultur, die die Minierfliege bekämpfen, können Sie gerne jederzeit Kontakt mit unseren Pflanzenschutz-Spezialisten aufnehmen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, die Minierfliege in Ihrer Kultur schnell und einfach zu bekämpfen!
Do not delete this link