Warenkorb
0 Produkt(e)
progress indicator
Hinzufügen…
Die Online-Plattform für den Gartenbau Persönliche Beratung von Spezialisten Über 30.000 Artikel Weltweite Lieferung
Spezialisten:


Für alle Fragen über den Webshop: 0031 77 3208939 oder webshop@royalbrinkman.de

WhatsApp Royal Brinkman1

Logo image

Teppeki (4x2) 2 kg [D]

Do not delete this link

Teppeki (4x2) 2 kg [D]

Artikel-Nr. 185000030
Büchse = 2 kg
Karton = 4 Büchse
Karton = 8 kg
Palette = 200 Büchse
Büchse
Anfragen werden von Ihrer Kontaktperson bearbeitet

Zulassung

Zulassungsnummer Abverkaufsfrist Aufbrauchfrist
0
025691-00 0

Beschreibung

Teppeki

Wirkstoff: Flonicamid 500g/kg
Formulierung: Wasserdispergierendes Granulat (WG)

Eigenschaften und Wirkungsweise:
Teppeki wird systemisch, akropetal und translaminar in der Pflanze verteilt. Dadurch werden auch Blattläuse an der Blattunterseite sicher erfasst. Der Wirkstoff Flonicamid wird durch Kontakt und Saugtätigkeit innerhalb kurzer Zeit aufgenommen. Teppeki wirkt gegen ein breites Spektrum von Blattläusen. Es bewirkt ein schnelles Einstellen der Saugtätigkeit bei den Blattläusen, die daraufhin nach ca. einer Stunde keinen Honigtau mehr ausscheiden und die Schädigung der Pflanze einstellen. Flonicamid wirkt auf Larven und adulte Stadien empfindlicher Insekten. Die Absterbe-Erscheinungen sind von den Umweltbedingungen und dem Stadium der Insekten abhängig und können nach 2 – 5 Tagen beobachtet werden.
Der Wirkstoff Flonicamid wirkt sehr spezifisch gegen Blattläuse. Andere Insekten, wie Milben (Acarina), Käfer (Coleoptera), Schmetterlinge (Lepidoptera) oder Zweiflügler (Diptera) können mit Teppeki nicht bekämpft werden. Teppeki ist sehr lichtstabil und nach ca. 3 Stunden regenfest. Es besitzt eine ausgeprägte Dauerwirkung gegen alle Stadien der Läuse. Der exakte Wirkmechanismus von Flonicamid wird zurzeit noch erforscht. Bisher durchgeführte Studien zeigen, dass Flonicamid nicht an den Wirkorten der Neonicotinoide, Organophosphate, Carbamate und Pyrethroide wirksam ist. Wirkstoffwechsel mit Flonicamid stellen somit einen wichtigen Bestandteil im Insektizid-ResistenzManagement (IRM) dar, da es einen neuartigen Wirkmechanismus besitzt und keinerlei Kreuzresistenzen zu bereits vorhandenen Wirkstoffen bisher beobachtet wurden.

Kulturverträglichkeit:
Teppeki wird nach bisheriger Kenntnis in allen Kartoffel- und Weizensorten sowie im Kernobst und Hopfen gut vertragen.

Mischbarkeit:
Nach bisherigen Erfahrungen ist Teppeki mit gebräuchlichen Fungiziden mischbar. Die Gebrauchsanleitungen der Mischpartner sind dabei zu beachten. Für eventuelle negative Auswirkungen, insbesondere Mehrfachmischungen, haften wir nicht, da nicht alle in Betracht kommenden Mischungen geprüft werden können.