Warenkorb
0 Produkt(e)
progress indicator
Hinzufügen…
Die Online-Plattform für den Gartenbau Persönliche Beratung von Spezialisten Über 30.000 Artikel Weltweite Lieferung
Spezialisten:


Für alle Fragen über den Webshop: 0031 77 3208939 oder webshop@royalbrinkman.de

WhatsApp Royal Brinkman1

Logo image

Nemasys F [250 Millionen]

Do not delete this link

Nemasys F [250 Millionen]

Artikel-Nr. 210105171
Stück
Anfragen werden von Ihrer Kontaktperson bearbeitet

Beschreibung

Nemasys F ist ein biologisches Bekämpfungsmittel, das speziell für die Anwendung als Pflanzenbehandlungsmittel gegen u.a. Minierfliegenlarven und Kalifornische Thripse entwickelt wurde. Durch die spezielle Rezeptur bleiben keine sichtbaren Rückstände auf der Pflanze zurück. Nemasys F enthält insektenparasitäre Nematoden. Diese Nematoden sind unschädlich für Mensch, Milieu und Nützlinge. Hierdurch eignet sich Nemasys F ausgezeichnet für biologische und integrierte Zuchten. Da Nemasys F sehr gut ergänzend zu chemischen Pflanzenschutzmitteln eingesetzt werden kann, eignet es sich besonders gut im Resistenzmanagement. Die Dosierung liegt bei Minierfliegen bei 50 Millionen Nematoden pro 50 Liter Wasser. Kalifornische Thripse: Präventiv 125-250 Millionen Nematoden pro 1000m2, kurativ 500 Millionen Nematoden pro 1000m2. Nemasys F 50 Millionen Steinernema feltiae.

Thripsbekämpfung allgmein
Häufigste Plagen: Frankliniella occidentalis (Kalifornischer Thrips) und Thrips tabaci (Tabakthrips/Tabakblasenfuß).
Befallene Pflanzen: Allerlei.
Schaden: Thrips (Larven) stechen Blattzellen an und saugen diese aus. Hierdurch entstehen silberfarbene Flecken worin schwarze Punkte zu sehen sind. In der Gurkenzucht können kurvige Früchte entstehen, in der Paprikazucht beschädigen Thripse die Krone. In gartenbaulichen Zuchten beschädigt der Thrips die Blüten und das Blatt.
Erkennung: Kleine (bis 1mm) längliche Insekten. Larven und erwachsene sind hell- bis dunkelgelb gefärbt. Tabakthrips und Kalifornische Thrips lassen sich an der Anzahl der Antennensegmente erkennen.
Bekämpfung: Zur Bekämpfung können die Raubmilben Amblyseius cucumeris, Amblyseius degenerans, Hypoaspis miles und Hypoaspis aculeifer und verschiedene Orius-Arten (Raubwanzen) sowie insektenparasitäre Nematoden (Steinernema feltiae) eingesetzt werden.